Förderverein Margarethenhütte Großdubrau e.V. Hermann-Schomburg-Straße 6 02694 Großdubrau

Heft 5 – „Schätze der Lagerstätten um Großdubrau - Braunkohle, Begleitrohstoffe, Betonszuschlagstoffe und Mineralien“

A5-Broschüre, 40 Seiten, Preis 5 Euro (zuzüglich Versandkosten 1,45 Euro)
Verfasser Dipl.-Ing. Leonhard Jünger, herausgegeben Mai 2007
viele Farbfotos und Karten

Aus dem Inhalt:

  1. Ausflug in die Vergangenheit bis zur Gegenwart
  2. Von der Braunkohlenförderung zur keramischen Fertigung
  3. Lagerstätten keramischer Rohstoffe sowie für die Chemische- und Bauindustrie in der weiteren Umgebung von Großdubrau
  4. Hinterlassenschaften der Eiszeiten und die damit im Zusammenhang stehenden Änderungen der Flussläufe bezüglich Rohstoffen, Mineralien und Fossilien

Die geologischen Besonderheiten der Region um Großdubrau werden dargestellt, denn gerade die Bodenschätze Braunkohle, Kaolin und Ton, deren Nutzung bereits ab dem 17. Jahrhundert begann, führte zu Beginn des 19. Jahrhunderts zu einer verstärkten Industrieansiedlung und damit auch zur Wandlung der dörflichen Strukturen.

Die Broschüre führt, ausgehend von der geologischen Entstehung der Oberlausitz und im speziellen des Gebietes um Großdubrau, zu den wichtigsten Abbau- und Verarbeitungsorten der genannten Bodenschätze.

Einbezogen in die Betrachtungen werden in der Nähe liegende Lagerstätten, aus denen vornehmlich für die Bauindustrie erforderliches Material gewonnen wird.